AIR-IN-Zelte – die Alternative, wenn’s schnell gehen soll

Luft ist leicht, das lernen wir schon als Kinder. Warum also ein Zelt unbedingt schwerer konstruieren als nötig? Die Zeltmodelle der AIR-IN-Serie sind Leichtgewichte – sowohl bei der Tragelast als auch beim Aufbau.

Das AIR-IN-Prinzip ist so praktisch wie einfach.

In die Zelthaut sind Luftkammern aus Kunststoff integriert, die mit einer Doppelhubpumpe befüllt werden – fertig ist das Grundgerüst des Zeltes. Das Luftschlauchsystem ist mit der Zelthaut verbunden, für Servicezwecke lassen sich die Schläuche jedoch jederzeit von der Zelthaut trennen und austauschen.

Neben dem ebenso einfachen wie schnellen Aufbau haben AIR-IN-Zelte einen weiteren Vorteil: Die Luftkammern machen das ansonsten bewährte Gestänge fast komplett entbehrlich. Das bedeutet weniger Packvolumen, weniger Transportmasse und weniger Zeltgewicht. Dennoch stehen die AIR-IN-Zelte stabil und sicher – selbst bei starkem Wind, wie dieses Video zeigt:

https://www.youtube.com/watch?v=nb15i-NBUWI

Ein AIR-IN-Modell ist wie ein starker Baum – es steht flexibel, aber es bricht nicht. Der Windtest zeigt: Das AIR-IN-Zelt hat auch gegenüber einer Markise deutliche Vorteile. Denn sobald Sie eine Markise mit Wandelementen ergänzen wollen, zeigt sich die eingeschränkte Nutzbarkeit und der fehlende Komfort bei Wind und Wetter. In diesem Vergleich liegen die AIR-IN-Zelte klar vorn, da wir sie von Beginn an als Zelt konzipiert haben.

Das AIR-IN-System findet bei unterschiedlichen Zelttypen seine Einsatzmöglichkeiten: Ob als freistehendes Zeltmodell für Campingbusse und Reisemobile oder als eingezogene Variante in die Kedereinzugsschiene eines Wohnwagens oder in die Markisennut an Ihrem Wohnwagen oder Reisemobil – wir haben für jede Anforderung das passende AIR-IN-Modell. Die Aufbauzeiten reduzieren sich bei allen Varianten auf maximal 10 bis 15 Minuten, wobei eine einzelne Person das Aufstellen problemlos allein bewältigt. Damit sind die AIR-IN-Modelle die perfekten Zelte für Kurzreisen. Die wenigen Handgriffe für den Aufbau wirken sich äußerst nutzungsschonend aus und versprechen hohe Produktlanglebigkeit – die richtige Pflege vorausgesetzt.

Unsere Air-In-Modelle

Ein paar Tipps zur richtigen Pflege der AIR-IN-Zelte.

AIR-IN-Zelte sind immer für das Reisecamping konzipiert. Für längere Standzeiten wie beim Saisoncamping von Frühjahr bis Herbst sind sie nicht geeignet. Sie sind die perfekten Zelte für Kurztrips und Wochenendreisen, denn sie sind leicht in Aufbau und Gewicht, unverwüstlich bei hoher Gebrauchsfrequenz im überschaubaren Zeitrahmen. Daher sind alle AIR-IN-Zelte von dwt mit dem Drittelkreis-Symbol für Reisezelte gekennzeichnet.

UV-Strahlung belastet die Zelthaut.

AIR-IN-Zelte werden aus leichten Zeltgeweben gefertigt, damit das AIR-IN-Schlauchsystem seine Stabilität behält und die Zeltflächen ausreichend spannen kann. Die traditionellen Zeltmaterialien wie Acryl-Gewebe oder PVC-beschichtete Polyestergewebe sind für das Luftschlauchsystem schlicht zu schwer.

Je nach Intensität der UV-Strahlung am Urlaubsort und einer eventuell vom Meer her wehenden salzhaltigen Luft wird das Zeltgewebe aufs Äußerste beansprucht. Daher ist die Lebenserwartung dieser Leichtzelte nicht mit der von Zelten mit konventionellen Zeltgeweben vergleichbar. So kann es unter Umständen zu Farbveränderungen des Materials kommen und auch die technischen Eigenschaften können an Qualität einbüßen. Mit dem richtigen Rahmen der zeitlichen Beanspruchung setzen Sie der UV-Strahlung das wichtigste Schutzschild entgegen.

Regelmäßige Reinigung verlängert die Lebensdauer.

Schmutz auf einem AIR-IN-Zelt entfernen Sie am besten nach dem Motto „Weniger ist mehr“ – zumindest was den Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln angeht. Verzichten Sie nach Möglichkeit auf industrielle Putzmittel. Camping bedeutet, immer nahe bei der Natur zu sein und so sollten Sie auch bei der Zeltreinigung verfahren.

Leichte Verschmutzungen lassen sich innen wie außen am besten mit klarem Wasser und einem Tuch oder Schwamm entfernen. Ist das Gewebe stärker verschmutzt, empfehlen wir Kernseife oder grüne Seife. Die PH-Neutralität gewährleistet eine optimale Reinigung, ohne die Gewebeporen zu beschädigen. Achten Sie jedoch unbedingt darauf, dass Sie nach der Reinigung des Zeltgewebes die Seifenzusätze restlos ausspülen. So bleibt die Zelthaut wasserundurchlässig, die Luftkammern bewahren ihre Funktionalität und das Design des Zeltes hat über Jahre Bestand.

Auch sämtliche Reißverschlüsse bedürfen einer angemessenen Pflege. Hier empfiehlt sich die Kombination aus weicher Bürste und Reißverschlussspray. Die Bürste beseitigt die Schmutzpartikel auf Zähnen und Schieber. Mit dem Spray bekommt der Zipper die perfekte Ölung für einen reibungslosen Lauf. Alternativ zum Spray können Sie auch einen Wachsstift einsetzen.

Gute Belüftung verringert die Bildung von Kondenswasser.

Kondenswasser im Zelt entsteht immer an Kältebrücken. Da es im Zeltinneren stets wärmer als außerhalb des Zeltes ist, kondensiert am Zeltdach und den Wänden die im Zelt befindliche Luftfeuchtigkeit.

Mit einer guten Querventilation können Sie die Temperatur im Zelt an die Außentemperatur anpassen und so die Kondenswasserbildung deutlich reduzieren – keine Temperaturunterschiede, kein Kondenswasser. Der notwendige Luftaustausch kann nur über Tür- und Fensteröffnungen sowie Hochentlüftungen erfolgen, das Zeltgewebe ist dicht und verfügt damit nur über eine stark eingeschränkte Wasserdampfdurchlässigkeit.

Luftfeuchtigkeit kann zusätzlich durch einen Zeltboden spürbar reduziert werden. Der Zeltboden, sofern er luftundurchlässig ist, dient als Dampfsperre. Trotz höherer Temperaturen im Zeltinnern kann keine Feuchtigkeit aus dem Erdreich ins Zelt aufsteigen. Das Raumklima für behagliches Camping bleibt so konstant angenehm.

Unser Service für Sie.

Sollte doch mal der seltene Fall eines defekten Luftschlauches eintreten, können Sie den Schlauch mit einem Spezialkleber und passenden Gewebeflicken an Ort und Stelle ausbessern. Bei größerem Schadensumfang sorgt unsere Serviceabteilung für die prompte Lieferung von Ersatz-Luftschläuchen oder anderen Ersatzteilen. Sollte einmal eine Reparatur erforderlich sein, so können wir durch unser geschultes Fachpersonal auch andere Instandsetzungen erbringen.

Wenn Sie Fragen zu den AIR-IN-Zelten oder zu anderen Themen haben, rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns in unseren Ausstellungsräumen in Baunatal. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Eine Übersicht der verschiedenen Gewebe und Materialien finden Sie hier:

www.dwt-zelte.de/deutschland/ratgeber/materialien/