Markise oder Vorzelt

Wenn wir Urlaub machen, wollen wir die Sonne genießen – sei es bei Ausflügen oder nur beim Entspannen auf dem Campingplatz. Weil aber gerade im Hochsommer hin und wieder auch ein bisschen Schatten ganz angenehm ist, stellt sich für Camper beim Sonnenschutz die Frage „Markise oder Vorzelt?“.

Die landläufige Meinung „Markise fürs Reisemobil, Vorzelt für Caravans“ ist überholt. Zwar finden sich Markisen vor allem an Reisemobilen und Bussen, aber auch viele Caravan-Urlauber, die häufiger den Standort wechseln, schwören mittlerweile auf Markisen. Fahrzeug abstellen, Markise rauskurbeln, eventuell noch zwei Stützen befestigen – fertig. Umgekehrt wollen viele Reisemobilisten nicht auf den zusätzlichen Platz und Komfort verzichten, den ihnen ein Vorzelt bietet. Und: Moderne Reisezelte wie die praktischen Air-In-Zelte von dwt lassen sich in wenigen Minuten aufbauen und neutralisieren damit den vermeintlichen Zeitvorteil der Markise.

Nur Schatten oder darf es etwas mehr sein?

Vor der Kaufentscheidung sollte man sich auf jeden Fall die Frage stellen, welchen Zweck Markise beziehungsweise Vorzelt erfüllen sollen. Auch der Standort ist wichtig, denn in Regionen, in denen Wind vorherrscht – zum Beispiel an den Küsten –, sind Markisen nicht unbedingt empfehlenswert.

Ist wirklich nur ein Schattenspender für ein paar Stunden gefragt, reicht die Markise in der Regel aus. Sobald jedoch der Wunsch nach zusätzlichem Wohn- oder Stauraum aufkommt, sollte man über ein Vorzelt nachdenken. Ideal sind leichte Reisezelte, die den Komfort wesentlich erhöhen, ohne materialseitig dick aufzutragen, sprich: Ihrem Zweck entsprechend verfügen diese Modelle über gleichermaßen leichte wie strapazierfähige Materialien und sie lassen sich generell einfach aufbauen.

Besonders vorteilhaft sind Zelte mit Luftkammern anstatt herkömmlichem Gestänge, wie die Air-In-Zelte von dwt. Der Baunataler Hersteller hat für Caravans und Reisemobile unterschiedliche Modelle im Programm; allen gemein ist der besonders einfache und schnelle Aufbau durch die mitgelieferte Luftpumpe – das schafft bei allen Modellen eine einzige Person in wenigen Minuten.

Ergänzt du noch oder wohnst du schon?

Vielfach ist es so, dass sich der Camper vor allem vor der Sonne schützen möchte. Doch spätestens mit Einbruch der Nacht oder beim ersten Gewitterschauer folgt der Wunsch nach einem geschützten Platz. Die Folge: Die Camping-Gemeinde zieht ins Fahrzeug um. Schöner ist es, wenn man einfach sitzen bleiben kann. Ein Luftzelt, das zunächst durch geöffnete Wandteile als Sonnendach dient, verwandelt sich im Handumdrehen in einen gemütlichen und geschützten Raum. Einfach die Reißverschlüsse zuzippen – schon wird’s heimelig. Zwar bieten viele Markisenhersteller inzwischen Modelle an, die sich mittels Seitenwänden und Vorderwand ergänzen und zum Zelt ausbauen lassen. Allerdings ist der Aufwand hier gegenüber dem bereits fertig aufgebauten Zelt deutlich höher. Ein Air-In-Zelt hat also auch hier Vorteile. Der Camper benötigt nur ein Produkt für Sonnenschutz und geschützten Raum auf konstruktiver Basis eines wetterstabilen Vorzeltes.

Ein weiterer Vorteil: Bei wechselnden Wetterbedingungen wie Regen und (stärkerem) Wind empfehlen die Hersteller, die Markise einzufahren, denn hier wirken durch die Hebelwirkung enorme Kräfte auf die herausgefahrene Markise. Damit bietet sie nicht immer den gewünschten und erhofften Schutz. Luftzelte sind robuster. Unter Maximalbelastung können höchstens die Luftschläuche einknicken. Gestängebruch oder gar Schäden am Fahrzeug sind jedoch bei korrektem Aufbau nicht zu erwarten.

Entweder-oder – oder doch nicht?

Bleibt die Frage nach den Kosten. Selbst wenn es um den reinen Sonnenschutz geht, hat hier das leichte Reisezelt gegenüber einer Qualitätsmarkise häufig die Nase vorn. Und wer die Markise mit Ergänzungssets zum Vorzelt ausbauen will, kauft de facto bereits das zweite Vorzelt.

Aber muss es eigentlich „Entweder Markise oder Vorzelt“ heißen? Klares Nein! Wer sich dazu entschließt, an einem Traumplatz für ein paar Stunden zu verweilen und sich mit seiner Markise einen wunderschönen Schattenplatz zaubert, kann dennoch mit einem Luftzelt schnell und komfortabel den Wohnraum erweitern. Denn die Air-In-Zelte von dwt lassen sich professionell und sicher an der Markise befestigen. Und so hat der Camper, wenn er sich spontan zum Bleiben entscheidet, das Plus an Komfort und Platz in wenigen Minuten aufgebaut. Und am nächsten Tag auch gleich den perfekten Sonnenschutz beim Frühstück in den eigenen – geöffneten – vier Wänden.